Wahlfach

An bayerischen Gymnasien wird Theater in der Sekundarstufe I meistens als Wahlfach unterrichtet. Bei einer Befragung von Schulen in Bayern gaben 87,7% der Gymnasien an, dass Theater an ihrer Schule u.a. in Form von Wahlunterricht angeboten wird (vgl. Schule und Theater 2010. Eine Erhebung an den Schulen Bayerns, S. 22). Damit ist das Wahlfach in der Sekundarstufe I die häufigste Form, in der Schüler Theaterunterricht wahrnehmen können.

Wie dieses Angebot konkret aussieht, ist von Schule zu Schule unterschiedlich. Gymnasien mit einem starken Kulturprofil und theateraffinen Lehrerinnen und Lehrern bieten oft mehrere Wahlkurse parallel an. An den meisten Gymnasien gibt es eine Theatergruppe für die Unter- und eine für die Mittelstufe. An diesen Gymnasien erhalten engagierte Schüler so oft die Möglichkeit von der 5. bis zur 12. Klasse (dann im Wahlprofilbereich) Theaterunterricht zu besuchen.

Durch die freiwillige Teilnahme der Schüler und die klassen- und altersübergreifende Zusammensetzung der Gruppen, ergeben sich im Wahlfach Theater oftmals ganz eigene spezifische Arbeitsformen und natürlich auch ganz besondere Bildungspotentiale.


Überblick zum Wahlfach:

  • in der Regel klassen- und jahrgangsübergreifend
  • zusätzlich zum regulären Unterricht („Theater-AG“)
  • freiwillige Teilnahme