Newsletter 02/2015

59. Theatertage der bayerischen Gymnasien am Adam-Kraft- Gymnasium in Schwabach
Anmeldeschluss FIBS 01.07.2015!

Wir gratulieren herzlich den teilnehmenden Gruppen:

-    Christian-Ernst-Gymnasium Erlangen: „Hyllis“ (Eigenproduktion)
-    Willstätter Gymnasium Nürnberg: „Lucy. Oder so. Keine Ahnung“ (Eigenproduktion)
-    Carl-Orff-Gymnasium Unterschleißheim: „Wilhelm Tells Apfel – Da ist der Wurm drin“ (sehr frei nach F. Schiller)
-    Ernst-Mach-Gymnasium Haar: „Courage, Kattrin!“ (frei nach Bertolt Brecht)
-    Dientzenhofer-Gymnasium Bamberg: „Reigen“ (Arthur Schnitzler)
-    Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt: „Nach dem Besuch der alten Dame“ (Eigenproduktion in Anlehnung an Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“)
-    Gymnasium Gars: „Denkstein. Zwangsläufig“ (Eigenproduktion)
-    Pirckheimer-Gymnasium Nürnberg: „Robin (´s in da) Hood“ (Eigenproduktion)
-    Pirckheimer-Gymnasium Nürnberg: „Rumpelstilzchen schlägt zurück“ (nach Christian Peitz)

Alle aktuellen Informationen sind auf der Homepage des ausrichtenden Gymnasiums (http://www.akg-schwabach.de/Theatertage/start.html) und in Kürze auf unserer Homepage nachzulesen (http://tag-bayern.de/artikel/59-theatertage-der-bayerischen- gymnasien-schwabach).

Anbei noch ein einige wichtige Tipps für euch: Wer sich bei seiner Schulleitung für die Theatertage als Fortbildunsveranstaltung freistellen lassen möchte, legt am besten die Ankündigung aus dem Amtsblatt (kwmbl-beiblatt-2014-03) vor (siehe
Homepage). Die Teilnehmenden erhalten auf den Theatertagen über das Tagungsbüro eine Teilnahmebescheinigung. Wichtig: Die Anmeldung über FIBS (http://alp.dillingen.de/service/fibs/) ist unbedingt erforderlich! Anmeldeschluss ist der
01.07.2015! Lehrgangsnummer: M0450-0/ 15 / 32

Die Preise für die Veranstaltungen (jeweils für Gäste / TAG-Mitglieder bzw. Schüler):
-    Alle Vorstellungen mit Fachtagung (60€ / 40€)
-    Fachtagung (40€ / 30€)
-    Festivalticket (alle Vorstellungen 25€ / 15€)
-    Restkarten für Einzelvorstellungen (6€ / 3€)
-    Programmheft (3€ / 3€)

Die Fachtagung steht heuer unter dem Thema „Improvisation“. In Lehrerworkshops und Vorträgen findet eine Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten des „Impro- Theaters“ im Theaterunterricht statt:

-    Güssow: Impro trifft Text – Szenenregie im textbasierten Theater mit Techniken und Strategien des Improvisationstheaters
Das Seminar befasst sich mit dem Transfer von (praktischem) Wissen über spezielle Prinzipien des Improvisationstheaters auf andere Theaterformen. Hierzu werden insbesondere solche Improvisationstheatergrundlagen, - übungen und -spiele vermittelt, die in der Arbeit an textbasierten Szenen gut als Werkzeug genutzt werden können. Wie dies praktisch funktionieren kann, wird anhand konkreter szenischer Inszenierungsarbeit gezeigt.

-    Linner: Die Lust am Scheitern – Grundtechniken der Improvisation
Es sollen Grundtechniken der Improvisation vermittelt und die faszinierenden Möglichkeiten des Improvisationstheaters kennengelernt werden: Aufkommende Gedanken mit möglichst wenig Zensur auszusprechen, der Phantasie freien Lauf zu lassen, die Angst vor dem Scheitern zu verbannen – sodass daraus Szenen mit unerwartetem Ausgang entstehen und man Lust am Scheitern bekommt.

 
Einladung zur TAG-Jahrestagung 2015

Wir laden alle TAG-Mitglieder und Theaterlehrerinnen und -lehrer recht herzlich zur zentralen Jahrestagung und zur Mitgliederversammlung am 23./24. Oktober in Nürnberg ein.
Weil es sich letztes Jahr bewährt hat, wird auch heuer die Jahrestagung in ähnlichem Rahmen ablaufen:

Wir beginnen am Freitag, dem 23. Oktober, mit einem gemeinsamen Theaterbesuch und lassen den Abend in einer geeigneten Lokalität ausklingen. Sobald der Spielplan für die Spielzeit 2015/16 feststeht, werden wir auf der Homepage und im Newsletter über den genauen Ablauf und die Anmeldungsmodalitäten informieren.

Am Samstag, dem 24. Oktober, findet die Mitgliederversammlung von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr in den Räumen der Akademie für Schultheater (Muggenhofer Straße 141, Nürnberg) statt.
Wer im Hotel übernachten möchte, ist selbst für die Buchung verantwortlich. Folgendes Kontingent ist im „Best Western City West“ (Regerstraße 6, 90429
Nürnberg, Tel: 0911- 21 75 0) bis zum 24.09.2015 für uns reserviert und unter dem Stichwort „TAG-Mitgliederversammlung 2015“ abrufbar (Vorgangsnr.: 1070943):
20 Einzelzimmer inkl. Frühstück für je 65 Euro
10 Doppelzimmer inkl. Frühstück für je 94 Euro
50% der noch nicht gebuchten Zimmer gehen am 25.09. in den freien Verkauf, der Rest bleibt bis 09.10. reserviert und somit abrufbar.

 

Schultheater der Länder 2015 in Dresden

In diesem Jahr findet das SdL vom 20. bis 26.09. statt und steht unter dem Thema „Forschendes Theater“. Aus den sieben Gruppen, die sich aus Bayern beworben haben, wurde eine Grundschulgruppe unter der Leitung von Christel Leder-Barczynski ausgewählt. Genauere Informationen, zum Beispiel zur Fachtagung, Anmeldung und zu Unterkünften usw., sind zu finden unter: http://www.sn.schule.de/~sdl2015/

 

TTJ – Theatertreffen der Jugend - Berlin

Vom 29. Mai bis 6. Juni fand in Berlin das 36. Theatertreffen der Jugend statt. Ausgerichtet von den Berliner Festspielen, als Bundeswettbewerb vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, wurden aus 126
Bewerbungen 8 Produktionen ausgewählt: Unter den Siegern des Wettbewerbs 6 Jugendclubs renommierter Theater, ein Gymnasium und eine Schule für Blinde und Sehbehinderte.

(s. auch unter http://www.berlinerfestspiele.de/de/aktuell/festivals/bundeswettbewerbe/...)

Im Fokus der Jury stand wie schon seit Jahren der Anspruch, vor allem die Perspektive der Jugendlichen in den Theaterstücken repräsentiert zu sehen. In diesem Jahr verabschiedet sich Martin Frank als Leiter der Jury nach 20 Jahren Jurytätigkeit beim TTJ. Seine gemachten Erfahrungen nimmt er mit in seine Heimat, die Schweiz, wo er ein neues „Jugend Theater Festival“ etabliert hat. Dieses findet
heuer vom 02.-08. September in Aarau statt. (http://jugendtheaterfestival.ch)

Szenisches Lernen auf unserer Homepage

Wir möchten auf neue Materialien und Informationen zum Szenischen Lernen auf unserer Homepage verweisen. Neben einem knappen theoretischen Abriss der Methode des SL sind Informationen über Fortbildungsmöglichkeiten sowie Modulvorschläge für Inhalte und Gestaltung von Lehrgängen und Fortbildungen zu finden (http://tag-bayern.de/artikel/szenisches-lernen).

Mit herzlichen Grüßen bis zu den Theatertagen in Schwabach
Euer TAG-Vorstand