Theatertage

Im Jahr 2019 lädt das Gymnasium Vaterstetten zu den Theatertagen der Bayerichen Gymnasien ein


Termin: 21.-24. Juli 2019

 

Anmeldung über FIBS bis zum 01.07.2014
Lehrgang: M046-0/14/38
www.fortbildung.schule.bayern.de


Alle Veranstaltungen sind für die Teilnehmer der Theatertage und – soweit Plätze vorhanden – für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Fördergemeinschaft der Landes-Eltern-Vereinigung, des Bayerischen Philologenverbandes und des Fachverbandes Theater am Gymnasium in Bayern veranstaltet gemeinsam mit dem Humboldt-Gymnasium Vaterstetten unter der Schirmherrschaft des Intendanten Christian Stückl die 63. Theatertage der bayerischen
Gymnasien vom 21. bis 24. Juli 2019 in Vaterstetten.

 

Kartenreservierung und weitere Informationen unter

www.theatertage-bayern.de

 

Der Verband Theater am Gymnasium in Bayern (TAG)

beglückwünscht  die von der Jury der Theatertage ausgewählten

Theatergruppen, Spielleitungen und ihre Schulen zu ihren Produktionen und zu ihrer Teilnahme bei den Bayerischen Theatertagen in Vaterstetten 2019.

 

Dientzenhofer-Gymnasium, Bamberg

Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui

Michael Blank

 

Dientzenhofer-Gymnasium, Bamberg

Kasimir und Karoline

Dominik Stöcker, Ludwig Bieger

 

Fachakademie für Sozialpädagogik, Bamberg

Woyzeck

Jutta Hamprecht-Göppner

 

Einstein-Gymnasium, München

Leonce

Ingund Schwarz

 

Ernst-Mach-Gymnasium, Haar

Leon und Luise

Thomas Ritter

 

Gymnasium Gars

Gesagt getan (nach Animal Farm)

Inga Hauser

 

Gymnasium Olching

Herr der Fliegen

Sebastian Pöllmann

 

Johann-Michael-Fischer-Gymnasium, Burglengenfeld

Das Gewächshaus (sehr frei nach „Concord Floral“)

Karin Then

 

Pirckheimer-Gymnasium, Nürnberg

Othello

Beate Windhorst

 

Die Veranstaltung kann ab sofort in fibs unter der Lehrgangsnummer  M046-0/19/60 gebucht werden.   Flyer und Plakat sind in Vorbereitung.

 

 

 


Rahmenbedingungen für die Ausrichtung der Theatertage der bayerischen Gymnasien

Termine:

  • Veranstaltung in der letzten Schulwoche  (Sonntag bis Mittwoch oder Mittwoch bis Samstag)
  • Eröffnungsfeier mit geladenen Gästen (KM, Kommune, Sponsoren, Presse etc.): Sonntag bzw. Mittwoch, 16:00 Uhr 

Personal:

  • Einverständnis der Schulleitung, des Kollegiums und des Elternbeirats
  • Bereitschaft eines Organisationsteams vor Ort (z.B. in Verbindung mit P-Seminar) 

Räumlichkeiten:

  • 2-3 Spielstätten mit jeweils mind. 250-300 Sitzplätzen (benachbarte Theaterhäuser / Schulen / Aula / Stadthalle oder andere Mehrzweckhalle(n), mit einer Grundausstattung für Theateraufführungen bzw. die für Theateraufführungen umgerüstet werden können
  • Die Spielstätten sollten möglichst nicht mehr als 15min Fußweg entfernt sein
  • Bereitstellung von Klassenzimmern für die Übernachtung der Gruppen (ca. 18-20 Zimmer) und weiterer kleinerer Räume für die begleitenden Aufsichtspersonen
  • Weitere Räume für Workshops, Fachtagung und Lehrer-, Schülerforen
  • Hinreichend Wasch- und Duschgelegenheiten
  • Tagungsbüro im Eingangsbereich 

Verpflegung:

  • Mensa oder Catering für ca. 250-300 Personen
  • Einrichtung einer Cafeteria (z.B. Schülercafé oder Elternbeirat) 

Organisation:

  • Technische Betreuung der Spielstätten
  • Gestaltung der PR-Maßnahmen (Programmheft, Flyer, Button, Presse, Plakat, T-Shirt)
  • Rahmenprogramm für die teilnehmenden Theatergruppen
  • Einrichtung eines Tagungsbüros (inkl. Notdienst in der Nacht)
  • Eröffnungsveranstaltung mit Stehempfang für Honoratioren 

Finanzen:

  • Die Landeselternvereinigung (LEV), der Bayerische Philologenverband (bpv) und das Staatsministerium für Unterricht und Kultus (KM) stellen Mittel zur Verfügung, die eine Grundfinanzierung der Theatertage ermöglichen.
  • Die ausrichtende Schule muss sich erfahrungsgemäß zusätzlich um ein Sponsoring seitens Stadt, Landkreis, Banken o.a. im Umfang von ca. 10- 15000.-€ bemühen (je nach Druckkosten, Mieten für Räume, Bühnentechnik, Leihgebühren etc.)

Ein detaillierter Flyer kann im Anhang heruntergeladen werden.

Anhang: