Jahrestagung 2017

Anna Maria Weber, aus Maike Plaths (Act-) Team hat in diesem Jahr in einem eintägigen Workshop das partizipative Konzept des „Theatralen Mischpults“ vorgestellt, das weitgehend auf den Prinzipien „Open Knowledge“undGamification“ basiert.

Maike Plath beschreibt ihre Arbeitsweise so: „Wissen wird in seine Einzelteile zerlegt und in größeren, inhaltlichen Zusammenhängen systematisch spielerisch verfügbar gemacht. Die Jugendlichen können aus unendlich vielen Möglichkeiten immer neue, eigene Lernwege kombinieren. Dabei führt jeder eigene individuelle Impulse zu neuen Möglichkeiten und neuen Erkenntnissen. Die Jugendlichen korrigieren sich bei diesen komplexen Lernprozessen selbst,  sie werden zunehmend zu Experten, sehen ihre eigenen Fortschritte und was die nächste, eigene Herausforderung sein könnte.“