Fortbildungen

Regionale Fortbildung in Niederbayern

Bühnenarchitektur

Am Pockinger Gymnasium fandeine nachahmenswerte Fortbildung zum Thema Bühnenarchitektur statt.

Die Landesarbeitsgemeinschft "Architektur und Schule" stellte die Referentinnen Stefanie Reiterer, Dozentin an der Uni Regensburg im Fach Stage Design, und Dorothea Mahr, Bühnenbildnerin und Kunstlehrerin in Dießen am Ammersee.

Nach einem theoretischen Teil über die Geschichte des Theaterraums und die Anschaffung und Funktion eines Theaterbaukastens für Schulen ging es in die praktische Übung. Ein Bühnenbild für ein antikes Theaterstück sollte konzipiert, im Modell gebaut, dem Handlungsverlauf angepasst und mit mehreren Beleuchtungsstimmungen ausgestattet werden.

Die Fortbildung stand also im Spannungsfeld zwischen Architektur, Licht und Szenischer Gestaltung. Während der Veranstaltung wurde ein Bogen gespannt zwischen dem Theater als Raum, also der Architektur verschiedener Bühnenhäuser, dem Bühnenraum als Ort gestisch räumlicher Inszenierungen und dem Aspekt des Bühnenlichts, mit denen das Bühnenbild erst zu seiner umfassenden Gestaltung, zum Gesamtkunstwerk verschmilzt.

Die Struktur des Tages war geprägt von kurzen theoretischen Impulsen, die das breite Spektrum der Gesamtthematik aufzeigten, und einem handlungsorientierten Praxismodul, in dem unterschiedliche Gestaltungsverfahren erprobt werden konnten.

Dr. Arno Scherling, AK Niederbayern